29.04.2016

Ein Leben für die Menschen

Oberin Schwester M. Cárola scheidet nach mehr als 30 Jahren aus dem aktiven Dienst für St. Martini

Schwester M. Cárola BrunMit einem bewegenden Dankgottesdienst haben Mitarbeiter, Kollegen und Wegbegleiter Schwester M. Cárola Bruns am Freitag, 29. April 2016, aus dem aktiven Dienst an St. Martini verabschiedet. Mehr als 30 Jahre wirkte die Hausoberin und Heimleiterin für die Kongregation der barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul in Hildesheim an St. Martini in Duderstadt. In der Stadt wird sie aber weiterhin tätig sein – als Oberin des hiesigen Konventes.
„Es gilt, Zeiten neu zu gestalten, Gegebenheiten zu akzeptieren und das Beste daraus zu machen“, sagt Schwester M. Cárola. Die inzwischen 75-jährige Ordensfrau hat im Vertrauen auf Gott für die Menschen nicht nur an St. Martini sondern im ganzen Eichsfeld gewirkt. Viele Eichsfelderinnen und Eichsfelder kennt sie von Geburt an. 1975 übernahm Schwester M. Cárola die Aufgabe für die Kongregation in Hildesheim eine Krankenpflegeschule an St. Martini zu gründen und aufzubauen. „Es war damals eine wunderbare Möglichkeit, etwas selbst gestalten und die Freude, Neues zum Leben erwecken zu können“, erinnert sie sich. Am 1. April 1976 begann der Ausbildungsbetrieb, der bis heute fester Bestandteil von St. Martini ist.
Als Hausoberin und Heimleiterin gehörte Schwester M. Cárola seit 2005 der Betriebsleitung an und entwickelte die Strukturen und Prozesse in St. Martini mit. „Vieles hat sich in den vergangenen Jahrzehnten verändert“, sagt sie. Für mehrere Millionen Euro wurde in St. Martini um-, an- und neugebaut, die Einrichtung nach ISO-Norm zertifiziert sowie neue medizinische Abteilungen geschaffen.
Neben all den Fortschritten haben aber auch die regulatorischen und wirtschaftlichen Anforderungen stetig zugenommen. „Moderne Standards sind wichtig, sie sollen dem Menschen zu Gute kommen. Die Vergangenheit und die Tradition dürfen dabei aber nicht verloren gehen“, sagt Schwester M. Cárola. St. Martini steht für christliche Werte und Kultur. „Sie bilden nach wie vor unser gelebtes Fundament“, sagt die scheidende Hausoberin. Dass dieses Fundament stabil ist, daran hat Schwester M. Cárola großen Anteil. Und dass dem auch in Zukunft so bleibt, dazu wird die langjährige Oberin des Duderstädter Konventes und Initiatorin der Förderinitiative St. Martini auch künftig beitragen.